The course is unfortunately fully booked, but you can put yourself on the waiting list

Führungsbalance in der Diakonie - Identität, Kultur und Wirtschaftlichkeit

4-teilige Weiterbildung

Course details

Course number 3318/2
Period 03/11/2024 — 10/09/2024
Category Führung
Fee €2,300.00
Preis für Mitglieder
Diakonie Hessen *
€2,100.00
Free places 0
Trainer Paula Lichtenberger
State running course
Book for myself (waiting list) Book for group (waiting list)
 
* Ermäßigte Preise gelten nur für Mitarbeitende aus Mitgliedseinrichtungen und eigenen Betriebsstätten der Diakonie Hessen

Bitte beachten Sie: die Fortbildungsreihe baut aufeinander auf, sodass die Buchung einzelner Termine nicht möglich ist. Sollten Sie einen Parkplatz benötigen, so fragen Sie diesen bitte direkt beim Tagungsort an. Die Kosten hierfür sind nicht im Preis enthalten. Zwischen den einzelnen Folgeterminen sind Übernachtungen mit eingeschlossen und die Übernachtungskosten incl. Frühstück sind bereits im Preis enthalten.

Was bedeutet verantwortliches Führungshandeln im Spannungsfeld von Leitung und Steuerung, Wirtschaftlichkeit und diakonischem Selbstverständnis?

Eine Position als Führungskraft anzunehmen, geht mit vielen Chancen und Herausforderungen einher. Sie haben Ideen, wollen veraltete Strukturen aufbrechen und haben jetzt die Chance vieles anders oder besser zu machen? Sie sehen sich dabei auch mit neuen Anforderungen konfrontiert, müssen sich mit der Rolle als „Chef*in“ zurechtfinden und wünschen sich dabei Unterstützung?

Gleichzeitig stehen Sie unter Kostendruck und vor der Herausforderung, Inhalte und steigende Be- darfe an sinkende finanzielle Ressourcen anzupassen? Hinzu kommt der Anspruch, sich in Zeiten des Fachkräftemangels als attraktiver Arbeitgeber für neue Mitarbeiter*innen zu etablieren und Menschen zu gewinnen, die sich bislang nicht angesprochen fühlten. In Ihrer Belegschaft haben Sie aber sicher auch engagierte Mitarbeiter*innen mit viel Potenzial.

Die Weiterbildung „Führungsbalance in der Diakonie“ vermittelt Ihnen Basiskenntnisse für ein er- folgreiches Führungshandeln und bietet eine Plattform für einen nachhaltigen peer-2-peer Austausch. In Einzel- und Gruppenarbeiten sowie in praktischen Übungen und Diskussionsrunden erarbeiten Sie Lösungsansätze für Ihre neuen Herausforderungen und diskutieren die Rolle und Aufgaben einer Führungskraft. Sie hinterfragen Ihre eigenen Erwartungen an sich selbst wie auch die Erwartungen anderer. Sie erlernen praxistaugliche Methoden, um Ihre Steuerungsfunktion mit gelassener Selbstverständlichkeit wahrzunehmen. Ziel ist die Auseinandersetzung mit Ihrer Füh- rungsrolle, Ihrem diakonischen Selbstverständnis und den wirtschaftlichen Notwendigkeiten, um Sie in Ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen.

In vier Modulen erhalten Sie Instrumente und Strategien, um Ihren Führungsalltag reflektiert und zielorientiert zu gestalten.

Modul 1 - Praxis des Führens (11. - 12.03.2024, Hoffmanns Höfe in Frankfurt):

Was genau macht eigentlich eine Führungskraft? Wie gestalte ich den Übergang von der*dem Kol- leg*in zur*zum Vorgesetzten? Ausgehend von der Frage, was die Kernaufgaben von Führung sind, beschäftigen wir uns mit dem eigenen Rollenverständnis von Führungskräften und der Ausbildung einer Führungsidentität. Verschiedene Führungsinstrumente werden vorgestellt.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Frage, wie ich als Führungskraft mit den Erwartungen meiner Mitarbeiter*innen an mich umgehe.

Modul 2 – Gesundes Führen (5.6.2024, 9:00 - 12:30 Uhr, Online):

Burnout, Boreout, chronische Erkrankungen, zu viele Aufgaben und noch mehr Überstunden; die Liste mit Schlagwörtern zu gesundheitlichen Risiken am Arbeitsplatz ist bekanntlich lang. Aber wie erkenne ich Belastungen im Team? Und wie lebe ich als Führungskraft einen auf Gesundheit und Achtsamkeit ausgerichteten Umgang mit Arbeit und Belastung vor? Denn es gibt kein gesundes Führen ohne gesunde Selbstführung.

Modul 3 - Strategien des Führens (9. - 10.07.2024, Hoffmanns Höfe in Frankfurt):

Organisationen steuern Führung, Führung steuert die Organisation. Wie Sie als Führungskraft Ihre Steuerungsfunktion gut einsetzten können, wird hier der Schwerpunkt sein. Neben den Hauptinstrumenten der Personalentwicklung erarbeiten wir zeitgemäße Möglichkeiten der Fachkraftgewinnung und -bindung. Mit Hinblick auf den demografischen Wandel gilt es, die Altersstruktur der Belegschaft im Blick zu haben und vorausschauend zu handeln. Entsprechend ergänzen Möglichkeiten der Nachwuchsförderung dieses Modul. Zudem erhalten Sie Grundlagen in Wirtschaftlichkeit und Budgetierung: Was genau ist ein Budget und wie plane ich es am besten? Wie gestalte ich den Spagat zwischen ökonomischen Zwängen und diakonischem Auftrag?

Modul 4 – Kultur des Führens (8. - 9.10.2024, Bildungshaus in Bad Nauheim):

Im letzten Modul beschäftigen wir uns mit dem Zusammenhang von diakonischer Kultur und Füh- rung, Gibt es überhaupt so etwas wie „diakonisches Führen“? Und welche Ansprüche an uns selbst gehen damit einher? Einerseits erfüllen diakonische Einrichtungen einen sozialen Auftrag und gründen auf christlichen Werten.

Zudem tritt die Diakonie für Chancengleichheit, Partizipation und Inklusion ein. Andererseits stehen diakonische Einrichtungen oftmals unter enormem Kostendruck, viele Führungsetagen sind immer noch männlich dominiert und selten spiegelt sich die gesellschaftliche Vielfalt in der Belegschaft wider. Worin und wie kann sich Diakonie also unterscheiden, wenn es um die Frage einer gerechten Führungskultur geht, und welche Rolle kann ich als Führungskraft hierbei einnehmen?

Zielgruppe: Die Weiterbildung wendet sich an Führungskräfte und solche, die es werden wollen.

Referentinnen:

Paula Gabriele Lichtenberger, Dipl. Religionspädagogin, Dipl. Pädagogin und freiberuflich tätig bei IPOS als Systemische Organisationsberaterin mit dem Schwerpunkt Führungskräftetraining. Umfangreiche Fach- und Feldkompetenz u.a. durch Berufstätigkeit in verschiedenen Rollen auf unterschiedlichen Leitungsebenen in der Evangelischen Kirche.

Julia Maas, Dipl. Sozialarbeiterin, seit April 2021 Referentin für Führungskräfteentwicklung mit Schwerpunkt Frauenförderung/Leitung des Projekts f³ - frauen fördern führung. Davor viele Jahre bei den Evangelischen Freiwilligendiensten der Diakonie Hessen als pädagogische Referentin in der Seminararbeit, später als stellv. Referatsleitung und Koordinatorin.

Course times

Course days 7
  • March
    • 11
    • 12
  • June
    • 05
  • July
    • 09
    • 10
  • October
    • 08
    • 09
Weekday Time
Monday 10:00 AM - 5:00 PM
Tuesday 10:00 AM - 5:00 PM
Wednesday 10:00 AM - 5:00 PM

Powered by SEMCO®